Erst 2017 traute sich eine medizinische Fachgesellschaft, die „Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie“, ihre eigene Rolle zur Zeit des Nationalsozialismus aufzuarbeiten. Die an der Publikation beteiligten Autoren und Herausgeber würden eine filmische Umsetzung ihrer in der Publikation vorgestellten Erkenntnisse nach dem Vorbild es KOPF HERZ TISCH³-Filmes begrüßen.
„Ein historischer Diskurs über die „Euthanasie“ der NS-Psychiatrie wurde erst in den 1980er-Jahren begonnen und der Diskurs über biologistische Paradigmen der 1920er-Jahre ist bis heute weitgehend ausgeblieben.“

Quelle: Kinder- und Jugendpsychiatrie im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit, Springer 2017

Diese Website verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Indem Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

You have Successfully Subscribed!