Angers 2008. Das interkontinentale Treffen der Schwestern vom Guten Hirten stellt schon 2008 unter Beweis, wie nahe Kirche am Leben der Menschen sein kann und hat nichts an der Aktualität verloren. Die Schwestern aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (RIMOA) geben nicht nur Auskunft über die Zukunft ihres Ordens. Der Film macht auch deutlich, dass die Zukunft des apostolischen Engagements eigene Wege gehen muss. 

Ein Film von Sonja Toepfer in Zusammenarbeit mit Eva Franz, noch mit analogem Equipment gemacht.